Maskenball



Einladung zum Maskenball

Liebe Kunstfreundinnen, liebe Kunstfreunde,

zum "Maskenball" am Sa. 25. Juli 2020 von 13-18 Uhr und am So. 26. Juli 2020 von 11-17 Uhr lade ich Sie und Ihre Freunde herzlich in die Galerie Gockel, Hinterm Hagen 34, 59348 Lüdinghausen ein.

Künstlerisch gestaltete, signierte und limitierte Masken in einer kleinen Auflage werden in einer Live-Aktion von den Künstlern vor Ort erstellt. Des Weiteren zeige ich in der Ausstellung mitunter neue großformatige Arbeiten und neue 3D-Bilder im Format 30 x 30 cm. Denn auch hier ist der Einfluss der Coronazeit gut erkennbar.

Über Ihren Besuch würde ich mich freuen! Natürlich werden die vorgeschriebenen Abstandsregeln eingehalten.

Herzliche Grüße
Reimund Kasper



Die Ästhetisierung der Maske

Eine globale Pandemie hat die Menschheit im Jahr 2020 fest im Griff. Die Menschen tragen Masken, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen und sich vor einer Ansteckung mit der Infektionskrankheit COVID-19 zu schützen. Das Tragen der Mund-Nasen-Schutzmasken gilt als eine Pflicht, die – auch wenn sich mit der Zeit ein Gewöhnungeffekt einstellt – für den einen lästiger erscheint als für den anderen. Doch tatsächlich ist, ganz genau betrachtet, nicht die Maske selbst das Problem, sondern der Umgang mit ihr, eingedenk der Tatsache, dass uns z.B. das Tragen von Karnevals- oder Halloween-Masken eine lustvolle Freude bereitet. Aus diesem Grund ist eine Ästhetisierung der verpflichtend zu gebrauchenden Corona-Schutzmasken geradezu nötig, um sie in einer positiven Umdeutung als modisches Accessoire begreifen zu können. Die künstlerisch gestaltete Maske ist somit kein Kommunikationshindernis mehr, das den Abstand unter den Menschen vergrößert, sondern sie schärft vielmehr den Blick für den anderen und ermöglicht neue Formen der Annäherung und Kontaktaufnahme in einer distanzreichen Zeit.

R. Kasper

Hinweise zur Anfahrt – Hinterm Hagen 34, 59348 Lüdinghausen

Aufgrund von Bauarbeiten ist die direkte Zufahrt zum Atelier Gockel gesperrt. Wir bitten die Autofahrer, kommend von der B58, rechts in die Steverstraße zu fahren, dann weiter geradeaus in die Straße Borg, anschließend links in die Münsterstraße, dann wieder links in die Klosterstraße, und noch einmal links gegenüber dem Parkplatz Burg Vischering in die Straße Hinterm Hagen zu fahren.


70 Jahre Grundgesetz

Liebe Kunstfreundinnen, liebe Kunstfreunde,

zur Eröffnung der Ausstellung „70 Jahre Grundgesetz“
am 6. Februar 2020 um 18 Uhr lade ich Sie und Ihre
Freunde herzlich in das 1. Obergeschoss des Kamener
Rathauses ein.

Herzliche Grüße
Reimund Kasper

 

Begrüßung: Elke Kappen, Bürgermeisterin der Stadt
Kamen

Einführung: Dr. Thomas Freiberger, Leiter der Volks-
hochschule Kamen-Bönen, Bedeutung der Grund-
rechte im historisch-politischen Kontext

Musikalischer Beitrag: Duo Aciano – Freya Deiting
(Violine), Sandra Wilhelms (Gitarre)

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

 

Veranstalter: Stadt Kamen
Rathaus Kamen, Rathausplatz 1, 59174 Kamen

Öffnungszeiten: Mo – Do 7:30 – 16:30 Uhr
und Fr 7:30 – 13:00 Uhr

Führungen nach Vereinbarung
Eintritt frei

Freiheit, die ich lebe – das höchste Gut der Demokratie

Als Künstler war die Gestaltung der ersten 19 Artikel des Grundgesetzes anlässlich des 70-jährigen Jubiläums unserer Verfassung eine besondere Herausforderung und mehr als nur eine Formgebung. Schon sehr früh war mir diejenige Kunst suspekt, die nur schön sein wollte. Sicherlich ist es schwer, die Farben ins Gleichgewicht zu bringen, geschweige ihnen Inhalt und Ausdruck zu verleihen.

Aber da gibt es noch etwas anderes: die Seele der Malerei, ihr intellektueller Anspruch, ihre Sprache, ihr Gewissen. In den Aussagen der Arbeiten erfasse ich mit meiner eigenen Handschrift einen Zeitgeist, verleihe den Abbildungen politische Aktualität und verbinde so Text und Bild zu einer neuen Wirklichkeit.

Richard von Weizsäcker sagte am 24. Mai 1989: „Auch die Freiheits- und Grundrechte leben von dem, was wir aus ihnen machen. Sie verkümmern, wenn sie nur als eigene An-sprüche gegen den Staat verstanden werden. Ihre tiefere Bedeutung liegt in den Rechten, die jeder dem anderen zuge­steht. Mit der Verfassung allein ist kein Staat zu machen, son-dern mit unserer Verantwortung für den Staat, das heißt füreinander; denn der Staat, das sind wir ja selber.“

Tiefschläge, Verleumdungen und Kraftproben können unserem demokratischen Rechts-staat nicht bedrohlich werden, wenn Bürgerinnen und Bürger bereit sind, aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft mitzuarbeiten und sich für das Gemeinwohl einbringen.

Reimund Kasper
Bildender Künstler

 

Informationen zur Ausstellung: Tel. 02307 797427

Die Ausstellung wird gefördert durch die Stadt Kamen
und die Kulturstiftung der Sparkasse UnnaKamen.


Grafik aus Dortmund 2019

GRAFIK AUS DORTMUND

Auch im Jahr 2019 organisiert das Kulturbüro Dortmund den Wettbewerb "Grafik aus Dortmund" mit einer Ausstellung und einem hochwertigen Kunstkalender. Die Ausstellung im Dortmunder U findet vom 06. bis 30. Juni 2019 statt und wird am Donnerstag, 6. Juni 2019, von Edwin Jakobs, Leiter des Dortmunder U, Stadtdirektor Stüdemann und Dirk Schaufelberger, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund, eröffnet.

Reimund Kasper ist mit den Arbeiten "Auf der Suche nach einer neuen Welt" und "Nachts durch die Kolonie" in der Ausstellung vertreten. Insgesamt präsentieren 48 von der Fachjury auserkorene Künstlerinnen und Künstler im Dortmunder U ihre Arbeiten.

Über einen Besuch der Ausstellung im Dortmunder U würde ich mich freuen!

Reimund Kasper

 

      

R. Kasper: Auf der Suche nach einerneuen Welt & Nachts durch die Kolonie, 2019*
 
 
*Die Arbeiten können käuflich erworben werden. Preise inkl. Rahmung.


Offene Ateliers 2019

 

Willkommen im Kunsthaus Kasper!

Besuchen Sie das Atelier und den Skulpturengarten des Künstlers Reimund Kasper!
Sa. 1. Juni 2019, 11-18 Uhr + So. 2. Juni 2019, 11-19 Uhr
Adresse: Kunsthaus Kasper, Hammer Str. 16, 59174 Kamen

Reimund Kasper auf Wikipedia.de

 

Reimund Kasper zeigt neue Bilder, innovative 3D-Grafiken und "Bühnenbilder"

Im Kunsthaus Kasper in der alten Jugendstilvilla an der Hammer Straße in Kamen hat der Bildende Künstler Reimund Kasper sein Atelier und lädt Sie dazu ein, die Ausstellungsräume mit seinen zahlreichen Werken zu besichtigen. Viele Projekte der letzten Jahre beeinflussten Kaspers Handschrift, so dass heute eine merkbar andere Wiedergabe in seinen Bildern zu erkennen ist. Darüber hinaus sind neue Grafiken mit Hilfe innovativer technischer Mittel entstanden, die mit einer eigenen Sprache zwischen Tradition und Moderne vermitteln. Des Weiteren zeigt der Künstler Objekte, die zu Bühnenbildern werden und nicht nur Literaten ansprechen.

 

Geile Viecher

 

Bühnenbilder

 

3D-Grafiken

 

Skulpturengarten mit Ruhezonen

Neben der Malerei, Grafik und Objektkunst sind Stahlplastiken für den Innen- und Außenbereich entstanden. In der historischen Gartenanlage stehen Großplastiken, die den Besuchern mit ihren naturbezogenen Ruhezonen einen Raum der Besinnung und Entspannung aufzeigen.

 

 

Gastkünstler: Alfred Gockel

In diesem Jahr zeigt das Kunsthaus Kasper auch Werke des Künstlerkollegen und REFLEX-Mitglieds Alfred Gockel. Der Gastkünstler stellt Skulpturen aus Stahl und Edelstahl vor. Für Kunst im öffentlichen Raum wurde Gockel bekannt durch die Skulptur Gelbe Engel am Kamener Kreuz.

 

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch und viele interessante Gespräche!

Reimund Kasper


Seminar Lauenburg 2019

Kunst-Seminar:
Künstlerhaus Lauenburg

17. bis 31. März 2019

Reimund Kasper und weitere Mitglieder
der Künstlergruppe REFLEX arbeiten im
internationalen Künstlerhaus Lauenburg
an der Elbe.

Bestätigte Teilnehmer:

Reimund Kasper
Peter Tournée
Thomas Hugo
Andrea Peckedrath
 

Große Freiheit | Pigmente/LW | 2017 | 50 x 60 cm


Kunsttermine 2019

KUNSTTERMINE 2019

Hier sind Termine zu verschiedenen Veranstaltungen aufgelistet: Ausstellungen,
Messen, Museumsfahrten, Offene Ateliers etc. (Mögliche Änderungen vorbehalten,
weitere Termine folgen!).  >> Bei Fragen/Interesse bitte melden! <<

17.-31.03.2019: Kunst-Seminar in Lauenburg/Elbe
Reimund Kasper arbeitet im Künstlerhaus Lauenburg, internationale Stipendiatenstätte des Landes Schleswig-Holstein für Bildende Kunst, Literatur und Komposition.

25.04.2019: Kultur Live I
Besuch der Druckwerkstatt von Anna Käse in Werl, grafische Vorführung in der Künstlerwerkstatt Kätelhön am Möhnesee, Begehung der Möhnetalsperre-Sperrmauer. Anmeldung zur Fahrt bei der Stadt Kamen
oder dem Kunsthaus Kasper.

01. + 02.06.2019: Offene Ateliers in Kamen
Das Kunsthaus Kasper in der Hammer Straße 16 öffnet seine Türen und bietet allen kunstinteressierten Besuchern die Gelegenheit, das Atelier und die neuesten Arbeiten des Künstlers Reimund Kasper zu besichtigen und mit dem Künstler in Kontakt zu treten.

06.06-30.06.2019: Ausstellung "Grafik aus Dortmund"
Reimund Kasper ist Teilnehmer der Ausstellung "Grafik aus Dortmund" und präsentiert seine Arbeiten "Auf der Suche nach einer neuen Welt" und "Nachts durch die Kolonie".
Lokalität: Dortmunder U, Zentrum für Kunst und Kreativität, Foyer im Erdgeschoss, Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Öffnungszeiten: Di + Mi 11-18 Uhr, Do + Fr 11-20 Uhr, Sa + So 11-18 Uhr

04.07.2019: Kultur Live II
Besuch der Ausstellung "Die Große" im Museum Kunstpalast in Düsseldorf (inkl. Führung) und Besuch der Düsseldorfer Altstadt. Anmeldung zur Fahrt bei der Stadt Kamen oder dem Kunsthaus Kasper.

05.09.2019: Kultur Live III
Besuch des Ateliers der Künstler Heinrich Brockmeier und Uschi Klaas in Recklinghausen und Besuch der Ausstellung "Der Berg ruft" im Gasometer in Oberhausen (inkl. Führung). Anmeldung zur Fahrt bei der Stadt Kamen oder dem Kunsthaus Kasper.

21.09.-06.10.2019: REFLEX-Ausstellung zur Dortmunder Museumsnacht.
Ausstellungstitel: „Die Erschießung der Aufständischen“. Hommage à Francisco de Goya
Lokalität: Art Event Team, Humboldtstraße 47 A, 44137 Dortmund
Öffnungszeiten: 16 bis 21 Uhr

14.11.2019: Kultur Live IV
Besuch der Ausstellung "William Turner. Horror and Delight" im LWL Museum für Kunst und Kultur in Münster (inkl. Führung) und Besuch der Münsteraner Innenstadt. Anmeldung zur Fahrt bei der Stadt Kamen
oder dem Kunsthaus Kasper.

21.11.-19.12.2019: REFLEX-Werkschau
Ausstellungstitel: Das Frühstück im Grünen. Hommage à Édouard Manet
Lokalität: Haus der Kamener Stadtgeschichte, Bahnhofstr. 21, 59174 Kamen
Eröffnung: Do. 21.11.2019, 19:00 Uhr

23.11.-20.12.2019: geile Viecher
Ausstellungstitel: geile viecher
Lokalität: Galerie Gockel, Hinterm Hagen 34, 59348 Lüdinghausen
Eröffnung: Sa. 23.11.2019, 15-20 Uhr + So. 24.11.2019, 11-18 Uhr
Raubtier-Fütterung: So. 1. Dez., 11-18 Uhr
Finissage: So. 19. Jan. 2020, 11-18 Uhr

 









R. Kasper | Kanufahrt | Pigmente auf LW | 150 x 100 cm


ART LINGEN 2018

Fr, 5. Okt. 17-21 Uhr,
Vernissage/Begrüßung
Sa, 6. Okt. 10-18 Uhr
So, 7. Okt. 10-17 Uhr

Veranstaltungsort:
Halle IV, Kaiserstraße 10a,
Lingen/Ems, neben Kunsthalle

Veranstalter: Atelierspuren
Kunst & Design, Meppen

Weitere Informationen unter:
www.art-lingen.de,
Tel. 05931-93100

Eintritt: 5,-€/Person,
Kinder bis 12 Jahre frei

Bistro in Halle IV.

So kommen Sie zur Halle IV:
http://www.halle-iv.de

Reimund Kasper auf der ART LINGEN 2018

Der Künstler Reimund Kasper stellt sich von Freitag, 5. Oktober bis Sonntag, 7. Oktober 2018 auf der ART LINGEN mit neuen Bildern und Stahlplastiken vor. Auf insgesamt 900 m² präsentiert der Veranstalter, Atelierspuren, in "Halle IV" in Lingen an der Ems, in einer restaurierten Industriehalle in unmittelbarer Nähe zur Kunsthalle Lingen, neben Reimund Kasper über 30 international bekannte Künstlerinnen und Künstler.

Reimund Kasper ist an allen drei Messetagen persönlich anwesend und freut sich auf anregende Gespräche mit Ihnen!

 

R. Kasper, Nachts im Park, 80 x 80 cm, 2018

 

Reimund Kaspers Online-Galerie auf atelierspuren.de

 

Informationen des Veranstalters:

ART LINGEN – die Kunstmesse

Einzigartiges Kunsterlebnis mit über 30 internationalen Künstlern.

Von Freitag, 5. bis Sonntag, 7. Oktober 2018 findet zum zweiten Mal eine hochkarätige Kunstmesse in der Halle IV in Lingen/Ems, direkt neben der Kunsthalle statt.

Auf insgesamt 900 m2 präsentiert die Galerie Atelierspuren aus Meppen-Bokeloh die Werke von über 30 international renommierten Künstlern. Als Highlight wird auf 200 m2 eine Sonderausstellung mit Unikaten des Wüstenmalers „Carsten Westphal“ präsentiert. Der „Wüstenmaler“ und ein Großteil der Künstlerinnen und Künstler werden anwesend sein.

Durch die Präsentation der Bilder und Skulpturen und die Anwesenheit der Künstler erwartet die Besucher ein besonderes Kunsterlebnis und somit der Kunstmesse ART LINGEN ein weiteres Highlight verleihen.

Frei nach dem Zitat von Pablo Picasso: "Das Geheimnis der Kunst liegt darin, dass man nicht sucht, sondern findet", laden Hannelore und Peter de Hoogd als Veranstalter und Inhaber der Galerie Atelierspuren, zu einem Kunsterlebnis der besonderen Art ein. In ihrer Galerie Atelierspuren in der Fillastraße in Meppen vertreten sie seit über 20 Jahren internationale Künstler und ihre Werke. Mit mehreren großen, namhaften Einzel­ausstellungen haben sie weit über die Grenzen des Emslandes hinaus auf sich aufmerksam gemacht.

Die Liste der Künstler liest sich wie das „who is who“ der internationalen Kunstszene.

Das Angebot reicht von Kunstwerken in verschiedenen Techniken, wie Farbradierung, Zeichnungen, Unikaten auf Papier und Leinwand bis hin zu Skulpturen in Stein, Holz, Glas, Keramik und Bronze für den Innen- und Außenbereich.

Die Kunstmesse ART LINGEN wird am Freitag, 5. Oktober um 17 Uhr mit einer Vernissage eröffnet und ist bis 21 Uhr geöffnet.

Am Samstag von 10 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr freuen sich der Veranstalter und die Künstler über viele Besucher und Kunstinteressierte.

 

 


ART KAMEN 2018

ART KAMEN 2018 - Die internationale Kunstmesse im Kreis Unna

Am Samstag, 29. Sept. 2018, 16-22 Uhr und am Sonntag, 30. Sept. 2018, 10-18 Uhr findet zum 10. Mal die internationale Kunstmesse im Kreis Unna, die ART KAMEN, in der Kamener Stadthalle statt. Die ART KAMEN präsentiert sich mit bis zu 70 professionellen Künstlern aus ganz Deutschland und dem europäischen Ausland und stellt ein besonderes Kulturangebot am Rande des Ruhrgebiets dar. Weitere Informationen zur ART KAMEN finden Sie hier.

Besuchen Sie die Facebookseite zur ART KAMEN 2018!

Reimund Kasper
Bildender Künstler

Studium an der FH Münster, Dipl.-Designer
Schüler v. E.B.Hartwig (Meisterschüler v. Paul Klee)
Seit 1980 freischaffender Maler, Grafiker, Bildhauer,
Designer und kommunaler Kulturmacher
1999 Gründung des Kunsthauses Kasper
Teilnahme an Ausstellungen und Messen im In- und Ausland

 

Kasper auf der ART KAMEN
Messestand Nr. 48

Reimund Kasper ist in Kooperation mit der Kamener
Stadthalle Veranstalter, Organisator und Teilnehmer
der ART KAMEN 2018 und mit einem eigenen Stand auf
der Kunstmesse vertreten. Sie finden den Messestand
(Stand Nr. 48) im Innenraum der Stadthalle in der
Nähe des Flügels.

 

HORNTIERE - frische Arbeiten direkt aus dem Atelier zur ART KAMEN

Nashörner sind wundersame Überbleibsel der prähistorischen Welt,
als unsere Erde vor kolossalen und skurrilen Tieren nur so wimmelte.
Sie sind der Inbegriff von Abenteuer und Entdeckung, von Unerreichbarkeit
und Seltenheit. Um sie ranken sich unzählige Mythen.

In der Kunstgeschichte gibt es eine berühmte Abbildung von Albrecht
Dürer („Rhinocerus“ aus dem Jahr 1515), der nur nach Erzählungen
das europäische Bild vom Nashorn in der Kunst und Wissenschaft für
Jahrhunderte prägte. Das Interesse der Bildenden Kunst an den
Horntieren ist auch weiterhin nie erloschen.

Zum Nashorn pflege ich eine besondere Beziehung, vielleicht weil
es über seine Hilflosigkeit gegenüber Verfolgung, gesellschaftlichem
Wahn und angeblicher medizinischer Heilkraft sehr an die bestehende
Gesellschaftsform der Menschen erinnert.

R. Kasper, Nachts im Park, 80 x 80 cm, 2018


R. Kasper, Kanufahrt, 150 x 100 cm, 2018

 

In meiner Malerei stelle ich das Nashorn in eine von mir erschaffene
Fantasiewelt, um die Einzigartigkeit dieser Lebewesen zu dokumentieren.
Selbst wenn die Nashörner heute über die Autobahn galoppieren,
sich nachts in Kolonien herumtreiben oder in meinem Garten
aufhalten, könnten derartige Träumereien im Zuge der Globalisierung
eventuell zur Realität werden. Rhinozerosse, die das Meer mit einem
Kanu zu überqueren versuchten, soll es, glaube ich, schon gegeben
haben.

Im Prozess der Malerei bekomme ich eine seltsame Achtung vor
diesen Wesen und verändere meinen Duktus in Form und Heftigkeit.

Es wäre schön, wenn sich die anmutigen Horntiere erholen und
vermehren würden, denn irgendetwas an ihnen verweist auf uns
selbst und auf das Leben mit all seinen Licht- und Schattenseiten.

Neue Stahlskulpturen

Auf der ART KAMEN präsentiert Reimund Kasper neue Stahlfiguren.

           

v.l.n.r. Europa/Nashorn/Vogel, Stahl/Edelrost, verschiedene Größen, 2018

 

Neue Druckgrafiken

Druckgrafiken erweitern das Sortiment der ausgestellten Arbeiten. Tiere, Menschen und Landschaften, auf hochwertigem Büttenpapier gedruckt, werden in unterschiedlichen Formaten vorgestellt.

     

Alligator, Büttenpapier, 60 x 80 cm, 2018 | Hans, Büttenpapier, 30 x 30 cm, 2018

 

 

 


Europa 2018

Der Kamener Künstler Reimund Kasper greift das Thema Europa in seiner künstlerischen Arbeit auf.

Es entstanden Zeichnungen, Grafiken und auch Skulpturen. Der Name Europa stammt ursprünglich aus der griechischen Mythologie. In Anlehnung an die phönizische Königstochter Europa gestaltete Kasper die Stahlskulptur „Europa und der Stier“, die als aussagekräftiges Werk den Abschluss dieses Projektes bildet. Es war Zeus, der sich einst in Euopa verliebte und sich wegen seiner argwöhnischen Gattin Hera in einen Stier verwandelte. Als der Götterbote Hermes eine Kuhherde in die Nähe der am Strand von Sidon (im heutigen Libanon) spielenden Europa trieb, erschien Zeus in der Gestalt eines Stieres und entführte Europa auf seinem Rücken und schwamm mit ihr nach Kreta.

Die Diplom-Designerin Sigrid Lewerentz stellt ab sofort in ihrem Geschäft Bibendum in der Weststraße in der Kamener Innenstadt Kaspers Stahlskulptur „Europa und der Stier“ aus. Auch für die Designerin ist das Thema Europa mit all seinen momentanen Querelen und Unbeweglichkeiten zu einem Anliegen geworden. Denn die Skulptur stellt nicht nur eine kulturell-geschichtliche Wiedergabe der mythologischen Narration in den Vordergrund, sondern appelliert auch an den Zeitgeist, den diese künstlerische Arbeit vermitteln möchte. So wie die Skulptur eine geschlossene Einheit bildet, so ist es auch der innigste Wunsch des Künstlers, dass die Verantwortung in Europa für ein menschenwürdiges Zusammenleben ernst genommen wird. Parallel zu der Stahlskulptur, die in einer Auflage von 20 Exemplaren erscheint, zeigt Sigrid Lewerentz auch eine limitierte Auflage einer thematisch entsprechenden Druckgrafik von 10 Exemplaren.

 

 

 

Reimund Kasper: Stahlskulptur „Europa und der Stier“
Material: Stahl/Edelrost | Maße: 40 x 35 x 10 cm | limitierte Auflage: 20 Stk. | Preis: 350,00 €

Reimund Kasper: Druckgrafik „Europa und der Stier“
Flachdruck auf original Büttenpapier | Maße der Grafik: 20 x 20 cm, mit Passepartout: 30 x 30 cm
Auflage: 10 Stk. je 30,00 € | Sonderedition

 

Besuchen Sie bei Interesse den Künstler Reimund Kasper in seinem Atelier!
Besucherinformation: HIER KLICKEN!