70 Jahre Grundgesetz

Liebe Kunstfreundinnen, liebe Kunstfreunde,

zur Eröffnung der Ausstellung „70 Jahre Grundgesetz“
am 6. Februar 2020 um 18 Uhr lade ich Sie und Ihre
Freunde herzlich in das 1. Obergeschoss des Kamener
Rathauses ein.

Herzliche Grüße
Reimund Kasper

 

Begrüßung: Elke Kappen, Bürgermeisterin der Stadt
Kamen

Einführung: Dr. Thomas Freiberger, Leiter der Volks-
hochschule Kamen-Bönen, Bedeutung der Grund-
rechte im historisch-politischen Kontext

Musikalischer Beitrag: Duo Aciano – Freya Deiting
(Violine), Sandra Wilhelms (Gitarre)

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog.

 

Veranstalter: Stadt Kamen
Rathaus Kamen, Rathausplatz 1, 59174 Kamen

Öffnungszeiten: Mo – Do 7:30 – 16:30 Uhr
und Fr 7:30 – 13:00 Uhr

Führungen nach Vereinbarung
Eintritt frei

Freiheit, die ich lebe – das höchste Gut der Demokratie

Als Künstler war die Gestaltung der ersten 19 Artikel des Grundgesetzes anlässlich des 70-jährigen Jubiläums unserer Verfassung eine besondere Herausforderung und mehr als nur eine Formgebung. Schon sehr früh war mir diejenige Kunst suspekt, die nur schön sein wollte. Sicherlich ist es schwer, die Farben ins Gleichgewicht zu bringen, geschweige ihnen Inhalt und Ausdruck zu verleihen.

Aber da gibt es noch etwas anderes: die Seele der Malerei, ihr intellektueller Anspruch, ihre Sprache, ihr Gewissen. In den Aussagen der Arbeiten erfasse ich mit meiner eigenen Handschrift einen Zeitgeist, verleihe den Abbildungen politische Aktualität und verbinde so Text und Bild zu einer neuen Wirklichkeit.

Richard von Weizsäcker sagte am 24. Mai 1989: „Auch die Freiheits- und Grundrechte leben von dem, was wir aus ihnen machen. Sie verkümmern, wenn sie nur als eigene An-sprüche gegen den Staat verstanden werden. Ihre tiefere Bedeutung liegt in den Rechten, die jeder dem anderen zuge­steht. Mit der Verfassung allein ist kein Staat zu machen, son-dern mit unserer Verantwortung für den Staat, das heißt füreinander; denn der Staat, das sind wir ja selber.“

Tiefschläge, Verleumdungen und Kraftproben können unserem demokratischen Rechts-staat nicht bedrohlich werden, wenn Bürgerinnen und Bürger bereit sind, aktiv an der Gestaltung unserer Gesellschaft mitzuarbeiten und sich für das Gemeinwohl einbringen.

Reimund Kasper
Bildender Künstler

 

Informationen zur Ausstellung: Tel. 02307 797427

Die Ausstellung wird gefördert durch die Stadt Kamen
und die Kulturstiftung der Sparkasse UnnaKamen.